Home Shop Kontakt Impressum

Stihl Sägeketten

Auch bei unseren PROFI-Sägeketten gibt es ähnlich wie bei den Stihl Sägeketten unterschiedliche Bauteile, die zu einer Sägekette gehören. Den Aufbau einer Sägekette, hier einmal stellvertretend am Beispiel von Stihl Sägeketten, beschreiben wir in diesem Text. Um die passenden Sägekette für Ihre Maschine zu finden, ist es ratsam einige Begrifflichkeiten der Kettenkunde zu kennen. Diese Begriffe treffen auch für Stihl Sägeketten zu.

Wenn wir die Stihl Sägeketten einmal in Ihre Einzelteile zerlegen, sitzt in der Mitte das Treibglied. Verbunden werden die einzelnen Treibglieder durch die Verbindungsglieder mit Nieten, jeweils rechts und links vom Treibglied. Zwischen den Verbindungsgliedern der Stihl Sägeketten, sitzen auf der entsprechenden Seite, der rechte und der linke Schneider, die auch mit dem Treibglied vernietet sind, keine ausschließliche Besonderheit bei Stihl Sägeketten. Wenn Sie einmal ihre Sägeketten oder Ihre Stihl Sägeketten genau betrachten, werden Sie auch auf diese Reihenfolge stoßen: Treibglied, Verbindungsglied mit Niet, Treibglied, rechter Schneider, Treibglied, Verbindungsglied mit Niet, Treibglied, linker Schneider, und so weiter. Erwähnenswert ist noch der Aufbau des Schneiders, der bei jeder Sägekette annähernd gleich ist, wiederum auch bei den Stihl Sägeketten.

Der Schneider ist ein geformtes und geschliffenes Metallstück, und sorgt dafür, dass Ihre Stihl Sägeketten ein Holzstück überhaupt sägen können. Der obere Bereich des Schneiders wird unterteilt in das Zahndach, die Seitenplatte, die Kehle und den Tiefenbegrenzer. Im unteren Bereich sitzen Ferse und die beiden Nietlöcher. Bei einigen Kettentypen gibt es eine besondere Form des Treibgliedes, die Typen finden Sie auch unter anderem an den Stihl Sägeketten. Das Treibglied ist als Puffer Treibglied geformt, was ein Festhaken im Holz vermeiden soll, sowie den Rückschlag reduziert.